Emilia-Romagna - Übersicht        
   
Übersicht

Die berühmten Mosaiken in Ravenna
Die berühmten Mosaiken in Ravenna
Langgestreckte Region in Norditalien, die sich fast über die gesamte Breite des Stiefels erstreckt. An der Adriaküste befinden sich einige der beliebtesten Ferienorte der Italiener.

Offizielle Website: > Emilia-Romagna (Emilia-Romagna)
Hauptstadt: > Bologna (Bologna)

Einwohner: ca. 4,43 Mio.
Fläche: 22123 km²


Provinzen (italienischer Name, Abkürzung):
Metropolitanstadt Bologna (Bologna, BO)
Ferrara (Ferrara, FE)
Forli-Cesena (Forli-Cesena, FC)
Modena (Modena, MO)
Parma (Parma, PR)
Piacenza (Piacenza, PC)
Ravenna (Ravenna, RA)
Reggio Emilia (Reggio Emilia, RE)
Rimini (Rimini, RN)


Die Emilia-Romagna ist durch ihre geografische Lage eine äußerst vielseitige Region. Dadurch kommt sie eigentlich für jede Art von Urlaub in Frage.

Die beliebten Badeorte Rimini und Riccione an der 163 km langen Adriaküste laden mit ihren breiten und schier unendlichen Sandstränden geradezu zu einem Badeurlaub ein. Hier ist auch für junge Leute ein entsprechenes Nachtleben geboten.

Die flache Poebene ist sehr gut geeignet für ausgedehnte Fahrradtouren und im Podelta (Weltnaturerbe der UNESCO seit 1995), dem größten Nationalpark Italiens, kommen Naturfreunde auf ihre Kosten.

Kulturintessierte werden mit einigen der schönsten Städte Italiens verwöhnt. Die Altsstädte von z. B. Bologna, Ravenna (Teile sind Weltkulturerbe der UNESCO seit 1996), die Renaissancestadt Ferrara (Weltkulturerbe der UNESCO seit 1995), Modena (Teile sind Weltkulturerbe der UNESCO seit 1997) oder Parma bieten ihren Besuchern eine Fülle an Kunstschätzen.

Die Emilia-Romagna kann mit dem berühmten Balsamico di Modena oder den weltweit bekannten Parmesankäse und Parmaschinken auch kulinarische Höhepunkte vorweisen. 

> Übernachten
> Literatur
> Impressionen
> Umgebung
> Links

Sehenswerte Orte
> Bologna
> Brescello
> Canossa
> Codigoro
> Ferrara
> Parma
> Ravenna
> Rimini


Lagekarte Emilia-Romagna

Lage-Karte Emilia-Romagna

200. Geburtstag von Giuseppe Verdi
Im Oktober 2013 wurde Giuseppe Verdis 200. Geburtstag gefeiert. In Italien widmeten viele Opernhäuser und Theater ihrem Maestro deshalb eine ganze Reihe an Veranstaltungen.

> Auf den Spuren des großen Komponisten Verdi