Abruzzen - Impressionen        
   
Das Majella-Massiv
: Das Majella-Massiv
Das gewaltige Majella-Gebirgsmassiv, mit dem Monte Amaro (2800m) fast so hoch wie das Gran-Sasso-Gebirge (Corno Grande, 2912m).

Foto: > Klaus Rünagel


Provinz: Teramo
Atri: Kathedrale - Baptisterium
Atri: Kathedrale - Baptisterium
Das Baptisterium aus dem 16. Jh. in der Kathedrale Santa Maria Assunta.

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: Teramo
Atri: Kathedrale - Fresken im Chorraum
Atri: Kathedrale - Fresken im Chorraum
Bedeutender Renaissance-Freskenzyklus von Andrea de Litio aus dem 15. Jh. im Chorraum der Kathedrale Santa Maria Assunta.

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: Teramo
Atri: Kathedrale Santa Maria Assunta
Atri: Kathedrale Santa Maria Assunta
Die Kathedrale Santa Maria Assunta aus dem 14. Jh. auf der Piazza del Duomo in Atri, die Ursprünge gehen bis auf das 2. Jh. zurück. Der Turm stammt aus dem 13. Jh.

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: L´Aquila
Calascio: Chiesa di Santa Maria della Pietà
Calascio: Chiesa di Santa Maria della Pietà
Auf ca. 1460 m liegt die Chiesa di Santa Maria della Pietà aus dem 16. Jh. neben der Burg Rocca di Calascio.

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: L´Aquila
Calascio: Chiesa di Santa Maria della Pietà
Calascio: Chiesa di Santa Maria della Pietà
Die Chiesa di Santa Maria della Pietà aus dem 16. Jh. bei Calascio.

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: L´Aquila
Calascio: Rocca Calascio
Calascio: Rocca Calascio
Blick auf Rocca Calascio mit der Burg und der Chiesa di Santa Maria della Pietà.

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: L´Aquila
Calascio: Rocca Calascio
Calascio: Rocca Calascio
Blick von Santo Stefano di Sessanio auf Rocca Calascio mit der Burg und der Chiesa di Santa Maria della Pietà.

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: L´Aquila
Calascio: Rocca Calascio - Burg
Calascio: Rocca Calascio - Burg
Die Reste der Burg Rocca di Calascio (ca. 10. Jh.), eine der höchstgelegenen Burgen Italiens (1460 m).

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: L´Aquila
Castel del Monte: Campo Imperatore
Castel del Monte: Campo Imperatore
Das Campo Imperatore, eine gewaltige, ca. 15 km lange und teilweise 5 km breite Hochebene auf bis zu 1900 m Höhe im Gran-Sasso-Gebiet bei Castel del Monte.

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: Teramo
Civitella del Tronto: Chiesa di San Lorenzo - Portal
Civitella del Tronto: Chiesa di San Lorenzo - Portal
Das Portal der Chiesa di San Lorenzo in Civitella del Tronto.

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: L´Aquila
> L´Aquila: Basilica Santa Maria di Collemaggio
L´Aquila: Basilica Santa Maria di Collemaggio
Santa Maria di Collemaggio aus dem 13. Jh. mit ihrer auffälligen weiß-roter Fassade ist die bedeutenste Kirche in L´Aquila. Die Basilika wurde bei dem Erdbeben 2009 stark beschädigt, die Fassade blieb allerdings weitgehend unversehrt.

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: L´Aquila
> L´Aquila: Chiesa di San Agostino
L´Aquila: Chiesa di San Agostino
Stark beschädigt ist auch die Chiesa di San Agostino in L´Aquila (Ende 2015).

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: L´Aquila
> L´Aquila: Chiesa di Santa Maria del Suffragio
L´Aquila: Chiesa di Santa Maria del Suffragio
Die Piazza del Duomo in L´Aquila mit der vollkommen eingerüsteten spätbarocken Chiesa di Santa Maria del Suffragio aus dem 18. Jh, üblicherweise auch Chiesa delle Anime Sante, Kirche der heiligen Seelen genannt (Ende 2015).

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: L´Aquila
> L´Aquila: Chiesa San Marco
L´Aquila: Chiesa San Marco
Die Chiesa San Marco in L´Aquila, ebenfalls von Erdbeben schwer schwer beschädigt und heute (Ende 2015) noch eingerüstet.

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: L´Aquila
> L´Aquila: Erdbebengeschädigt
L´Aquila: Erdbebengeschädigt
Ein vom Erdbeben 2009 schwer gezeichneter Palazzo in L´Aquila, heute noch (Ende 2015) von Gurten zusammengehalten.

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: L´Aquila
> L´Aquila: Fontana delle 99 Cannelle
L´Aquila: Fontana delle 99 Cannelle
Aus den Mäulern der Masken der Fontana delle 99 Cannelle sprudelt seit 1272 das Wasser in kleine Kanäle.

Der Brunnen wurde nach dem Erdbeben 2009 prompt wieder restauriert und bereits im Dezember 2010 wieder für den Besuch freigegeben.

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: L´Aquila
> L´Aquila: Meer aus Kränen
L´Aquila: Meer aus Kränen
Ein Meer aus Kränen über der Altstadt von L´Aquila erwartet den Besucher auf der Zufahrt von Nordosten (Ende 2015). Erst seit 2014 werden ernsthafte Maßnahmen unternommen, um die Schäden nach dem gewaltigen Erdbeben 2009 zu beseitigen.

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: L´Aquila
> L´Aquila: Piazza del Duomo
L´Aquila: Piazza del Duomo
Die Piazza del Duomo mit der Cattedrale San Massimo, dem Dom von L´Aquila. Ursprünglich aus dem 13. Jh. wurde der Dom 1703 bei einem Erdbeben komplett zerstört und erst 19. Jh. neu errichtet. Das letzte Erdbeben 2009 beschädigte ihn wieder stark und er ist bis heute (Ende 2015) geschlossen.

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: L´Aquila
Pacentro: Verschachtelte Häuser
Pacentro: Verschachtelte Häuser
Verschachtelte Häuser in Pacentro am Berghang im Majella-Nationalpark.

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: L´Aquila
Pacentro: Verwegene Lage am Berghang
Pacentro: Verwegene Lage am Berghang
An den Berghang geschmiegt liegt Pacentro im Majella-Nationalpark.

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: L´Aquila
Pescocostanzo: Blick auf die Basilica Santa Maria del Colle
Pescocostanzo: Blick auf die Basilica Santa Maria del Colle
Blick von der Piazza Municipio auf die Barock-Basilika Santa Maria del Colle mit romanischer Fassade.

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: L´Aquila
Pescocostanzo: Ortseingang
Pescocostanzo: Ortseingang
Der Ortseingang mit dem typischen schwarz-weiss gestreiftem Pflaster. Pescocostanzo liegt am Rande der Hochebene "Altopiano delle cinque miglia" auf 1395 m Höhe.

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: L´Aquila
Scanno: Altstadt-Gasse
Scanno: Altstadt-Gasse
Gasse in der Altstadt von Scanno.

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: L´Aquila
Scanno: Caffè, günstig
Scanno: Caffè, günstig
Es gibt ihn noch, den günstigen Caffè in Italien: Beleg über 70 Cent aus der Bar der Albergo Belvedere in Scanno.

Foto: > Klaus Rünagel

Provinz: Teramo
Teramo: Kathedrale Santa Maria Assunta
Teramo: Kathedrale Santa Maria Assunta
Die Cattedrale Santa Maria Assunta aus dem 12. Jh. in Teramo.

Foto: > Klaus Rünagel